Mein Highlight der Packliste: die Rettung des Handgepäcks ist…

Am Donnerstag geht es für mich auf zum nächsten Abenteuer (und das hat es in sich!!) und dieses Mal bin ich auch wieder nur mit Handgepäck unterwegs.

Sowas hier rettet mir dabei am Check In den Hintern...

Mein Lebens-Motto 💛
Wie lautet Deines?

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Yoga Retreat Mallorca: Ein Woche rund um innere Stille und äußere Stärke

*NEU AUF PINK COMPASS*

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so chronologisch passend Blog und Echtzeit-Leben abgepasst habe. Ich glaube, das war irgendwann in 2014...

Seitdem hinke ich immer hinterher oder schaffe es nicht mal, alles auf den Blog zu bringen, was ich sehe, erlebe oder fühle.

Dieses Mal fühle ich vor allem, dass ich ganz viele vermisse. Und dieser Artikel, der schon während meiner Zeit im Yoga Retreat in meinem Kopf anfing, hat mich wieder zurückgebracht und mich wie eine Kuscheldecke eingehüllt:

Und auf Reisen geht das ganz besonders gut...

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Kurzer Rückblick nach Palma: Die Stadt kann was!

Ich habe mir zwar sagen lassen, momentan ist es auch relativ entspannt, aber ich habe eine deutlich touristischere Stadt erwartet. Der perfekte Tagesausflug (von der Son Manera Finca aus nur 30 Minuten mit dem Auto oder Bus entfernt), um zu bummeln, zu fotografieren und zu schlemmen!! 🤤

Schlemm-Highlights: Frühstück oder Smoothie im veganen Café Ziva, heiße Schokolade (zum drin Baden köstlich 😍 - definitiv nicht vegan, aber vegetarisch) und Schmalzgebäck im Café Ca'n Joan de S'Aigo und Tapas im Urban Tapas Restaurant.

Das erklärt dann auch, warum ich trotz täglichem Yoga relativ wenig Gewicht verloren habe. Mallorca is(s)t einfach zu lecker 😄

Ich liebe es, wie bunt mein Leben ist und dass ich das Wort "Langeweile" schon vor Jahren aus meinem Wortschatz streichen kann. Bist Du auch schon kräftig am malen??

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Heute ist mein letzter Tag auf der Son Manera Finca. Meine letzte Vinyasa Stunde habe ich heute Morgen geleistet und gleich wechsele ich meine gemütliche Dachterrasse, gegen die ich heute nachmittag schon den Pool eingetauscht habe, gegen meine letzte Yin Yoga Stunde mit Heidi. 🧘‍♀️

Ganz ehrlich… so könnte es gerne noch zwei Wochen weitergehen.

Mir tun zwar immer noch jeden Tag andere Muskeln weh, aber es ist auch unglaublich, wie viel kräftiger ich alleine in diesen sechs Tagen schon geworden bin. 🤸‍♀️

Anfangs habe ich jede Gelegenheit genutzt und mich bei der Wahl der Alternativen in die gemütliche Childs Pose sinken lassen oder die Schultern entlastet, wo es nur geht. Heute Morgen habe ich mich dabei ertappt, wie ich freiwillig und ohne vor Anstrengung verzerrtem Gesicht (wie am ersten Tag 😅) tapfer alle Posen durchgezogen habe.

Mein Kopf sprüht nur so vor Ideen und die unendliche Ruhe werde ich hier am meisten vermissen. Ohh, und das leckere Essen von unserem Koch Wolfgang.

Darf ich ihn und Heidi mit nach Hause nehmen, bitte??

PS. Mehr dazu wo ich gerade bin und was ich hier mache, kannst Du auch hier nachlesen: http://www.pinkcompass.de/empfiehlt/yoga-urlaub-mallorca

Was kostet 1 Woche in… London und Umgebung?

London – für mich die Stadt der Gegensätze! Sie ist gleichzeitig Millionenmetropole und fühlt sich an vielen Stellen an wie ein sehr weitläufiges Dorf; ist pure Geschichte und direkt daneben superhip und modern.

Leider ist sie auch die teuerste Stadt der Welt (Studie TripAdvisor) und nein, auch Deine Reise nach London wird kein Low Budget Trip.

Einen Umstand kannst Du aber zu Deinem Vorteil nutzen: London ist zugleich auf Bewohner und Touristen eingestellt. Bei allem gibt es also eine riesige Preisspanne.

Das heißt: Es gibt immer eine High-End-Lösung, aber auch günstige oder sogar kostenlose Alternativen.

Eine Reise nach London ohne Lottogewinn, ohne Schlafen am Bahnhof und dickes Minus auf dem Konto nach dem Urlaub ist möglich! Ich zeige Dir, wie.

LIES WEITER:

So sehen übrigens meine Abende hier auf der Dachterrasse der Son Manera Finca aus.
Läuft. 😍

PS. Mehr dazu wo ich gerade bin und was ich hier mache, kannst Du auch hier nachlesen: http://www.pinkcompass.de/empfiehlt/yoga-urlaub-mallorca

Fotos von Pink Compass Beitrag

Fühlt sich eigentlich nur für mich Spanien immer wie eine gemütliche Kuscheldecke an? (Und nein, nicht nur wegen der sommerlichen Temperaturen :-D )

Ich fühle mich hier irgendwie immer einfach nur wohl. Egal wo in Spanien ich bin...

🐨🌏🏖️

(Ich bräuchte TimTam- und Känguru-Emojis 😆 Aber es dürfte klar sein, welches ich meine, oder?)

Und Deines??

http://www.pinkcompass.de

Tag drei ist angeblich ja in Sportprogrammen der härteste. Gestern Morgen war es definitiv der unmotivierteste bei mir :-D Aber heute, knapp übers Bergfest meiner Woche auf der Son Manera Finca hinweg, wird es langsam zur Routine.

Mein Körper fühlt sich noch ein bisschen stachelig an. Und in mir drin hat es sich definitiv hart dagegen gesträubt, aus meinem kuscheligen Bett zu rollen und mich in meine Yoga-Klamotten zu werfen.

Aber genauso merke ich auch, dass sich mein Körper und vor allem meine Muskeln endlich wieder gebraucht und genutzt anfühlen.

Auf Reisen sind Sport und gesunde Ernährung leider oft das erste, was bei mir hinten runter fällt und gerade bei den stressigen Wochen und Monaten in letzter Zeit, habe ich mich mehr und mehr unwohl in meiner eigenen Haut gefühlt.

Nicht, weil es mir wichtig ist, wie mein Körper aussieht, aber weil es mir wichtig ist, dass er sich gut anfühlt. Stark. Kraftvoll. Und beweglich.

Heute am vierten Tag fühlt er sich definitiv mehr danach an, als im ganzen letzten halben Jahr. Und das habe ich Heidi und ihrer geduldigen Yoga-Stunden hier zu verdanken. Ganz ohne Druck, fordere ich meinen Körper heraus und habe das Gefühl, ihn mal wieder so zu formen, dass er sich wie mein eigener anfühlt.

Aber ganz ehrlich…

Wenn ich nicht wüsste, dass dort im Yoga-Raum drei andere Frauen warten und Heidi mir ganz genau sagt, was ich zu tun habe, ich weiß genau, ich hätte die Selbstdisziplin dafür nicht.

Wie ist das mit Dir? Hast Du im Alltag – oder noch spannender – auf wuseligen Reisen die Geduld und Selbstdisziplin, Sport zu machen?

PS. Mehr dazu wo ich gerade bin und was ich hier mache, kannst Du auch hier nachlesen: http://www.pinkcompass.de/empfiehlt/yoga-urlaub-mallorca

Die Packliste für Deine Kulturtasche – Minimalistisch & Umweltfreundlich!

Heute ist Weltumwelttag! 💚

Und wie vermutlich viele Vielreisende schleppe ich dabei seit Jahren schon ein ziemlich fettes schlechtes Gewissen mit mir herum.

Was wir alle tun können, auch wenn wir nicht auf das Reisen verzichten wollen:

-- Langstreckenflüge vermeiden oder wenn möglich diese nutzen und lange vor Ort bleiben. In 99% der Fälle versuche ich im Herbst einmal Langstrecke an einen Ort zu fliegen und dann erst im Frühjahr wieder Langstrecke zurückzufliegen. Und dazwischen wo möglich auf Autos, Züge oder kleine Schiffe umzusteigen. 💚

-- Einmal im Jahr sämtliche Flüge und Roadtrips ausgleichen, zum Beispiel mit atmosfair – also den entstehenden CO2-Ausschuss ausgleichen zu lassen. 💚

-- Im Kleinen zu versuchen, trotzdem nicht zu viel Schaden anzurichten. Plastik vermeiden, nachhaltige Produkte zu kaufen oder gleich Second Hand. (Als Beispiel habe ich vor einer Weile angefangen meine Kulturtasche entsprechend zu bestücken.) 💚

-- Nicht zu kritisch mit sich selbst und Anderen umzugehen. Wenn Dir etwas bei Anderen auffällt, weise sie nett und konstruktiv mit Verbesserungs-Ideen darauf hin, nicht meckernd und anklagend. Das hilft niemandem. Wenn Du es nicht zu 100% schaffst, umweltfreundlich(er) zu leben, dann lass Dich nicht frustrieren und versuch es morgen aufs Neue! 💚

Fotos von Pink Compass Beitrag

Gestern war Tag 2 meines Yoga Retreats auf der Son Manera Finca – und mir tat von den morgendlichen Vinyasa Stunden alles weh. Und irgendwie find ich das gut 😄

Ich gleiche es durch ganz viel in-der-Sonne-liegen auf meiner Terrasse, am Salzwasser-Pool und mit Yin Yoga am Abend aus. Und viel zu viel leckerem Essen… *seufz*

Das ist übrigens mein kuscheliges Zimmer und das dritte Bild dazu nicht unser Yoga-Raum – wir sind nur zu viert (was meinem inneren Intro-Herz so richtig gut gefällt) – sondern der der Body Mind Detox-Gruppe, die auch gerade hier stattfindet.

Echt spannend, sie zu beobachten. Vor allem weil sie gestern 24 Stunden ein Schweigegelübde abgelegt hatten (heute quasseln sie wieder munter, als würden sie das aufholen wollen :-D ) und beim Essen dann immer ganz still an ihrem Tisch saßen.

Wer von euch hat sowas auch schon mal gemacht? (Würde mir ja absolut nicht schwer fallen…) Ich bin mit meiner Woche auf der Finca ohne festes Programm absolut zufrieden. Auch wenn ich zumindest an meiner Selbstdisziplin arbeite, wirklich jede Yoga-Stunde morgens und abends mitzumachen! 💪

PS. Mehr dazu wo ich gerade bin und was ich hier mache, kannst Du auch hier nachlesen: http://www.pinkcompass.de/empfiehlt/yoga-urlaub-mallorca

Lass Dir von niemandem vorschreiben, was richtig oder falsch für Dich ist. Ich tu es auch nicht mehr! <3

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Als ich das erste Mal bei einer Yoga-Stunde mitgemacht habe, bin ich nach zwanzig Minuten wieder gegangen.

Ich war in einem Raum, der sich mehr wie eine Sardinen-Büchse angefühlt hat, die Yoga-Lehrerin zog ihr festes Programm durch, mit Begriffen und Posen, die ich nicht verstanden habe und schon nach kurzer Zeit taten mir alle Gelenke so weh, dass ich einfach nur gefrustet aufgestanden und gegangen bin.

Das war mein erster Eindruck vom Yoga.

Und wie mit den meisten ersten Eindrücken, hat sich auch dieser hartnäckig in meinem Kopf eingebrannt und es war schwer, ihm eine zweite Chance zu geben.
Yin Yoga konnte mich in den zwei Jahren danach gerade noch so für sich gewinnen, aber vom „richtigen“ Yoga habe ich, so weit ich konnte, Abstand gehalten. Der Hype darum hat mich eher noch bestätigt, dass das eine reine Trendbewegung ist.

Als Indigourlaub mich auf ihre eigene Yoga Retreat Finca auf Mallorca eingeladen hat, war ich deshalb mehr als skeptisch. Aber so oft wie ich euch erzähle und vorbete, ihr solltet euch von einer schlechten Erfahrung nicht abhalten lassen, konnte ich eigentlich gar nicht anders, als meinem eigenen Ratschlag zu folgen.

Und so bin ich nun hier. Auf Mallorca. Im Yoga Reatreat.

Und mit diesem Gedanken an zweite Chancen habe ich mich heute Morgen leicht muffelig, nach einem anstrengenden Reisetag gestern, aus dem Bett gequält, um zu meiner ersten Yogastunde mit Heidi auf der Son Manera Finca zu gehen.

Ok, Yoga. Ich fange an zu verstehen, warum alle so einen Wirbel um Dich machen… und bin mir ziemlich sicher, wir werden in der kommenden Woche sehr gute Freunde werden! 💛

PS. Mehr dazu wo ich gerade bin und was ich hier mache, kannst Du auch hier nachlesen: http://www.pinkcompass.de/empfiehlt/yoga-urlaub-mallorca

Äh… ich muss Dir was gestehen.

Ich bin schon wieder unterwegs. Ich weiß, ich weiß… ich bin ja eigentlich gerade erst wieder in Deutschland angekommen, aber schon ein paar Tage danach haben die Füße schon wieder gezappelt.

Kennst Du das??

Ich hatte gerade zwei wirklich wuselige Monate hinter mir. Bin einmal quer, hoch und runter durch Westaustralien gereist, war im Campervan, habe im Swag am Strand geschlafen, war im Meer schnorcheln… und und und… (mehr dazu in Sachen Komfortzone kannst Du übrigens auch druckfrisch über den Link in meinem Profil auf dem Blog lesen!) Aber trtzdem war ich so froh, dass schon das nächste kleine Abenteuer auf mich gewartet hat.

Und ja, auch das bringt mich aus meiner Komfortzone.

Lass uns ein kleines Rätsel starten:
1. Ich bin in Europa.
2. Ich bin auf einer Insel. Deren Image zu unrecht wiedersprüchlich ist.
3. Ich spreche ihre Sprache gebrochen, auch wenn ich sie in meinen Monaten in Mex… ähm, woanders, schon häufig üben konnte.
4. Ich versuche mich an etwas, was vielen von euch Herzchen in die Augen treibt, wenn ihr darüber redet – dem ich aber nie wirklich so richtig eine Chance gegeben habe.
5. Ihr fragt mich ständig, ob ich dazu Empfehlungen habe, einen schönen Ort, an dem man sich darin so richtig austoben kann. Nun denn… hab ich also nun vielleicht schon bald.
6. Es kommen Hunde, Krieger, Bäume und Kühe drin vor – und ich hab (noch) keinen Schimmer, was davon was ist.

Komm schon, das ist aber doch jetzt wirklich einfach, oder? Los, kauf ein A und löse...??

PS. Du kannst auch auf Instagram spicken... da hab ichs schon verpetzt ;-) http://www.instagram.com/pinkcompass

Westaustralien pur: 11 ½ kleine & große Schritte aus Deiner Komfortzone

*NEU AUF PINK COMPASS*

Ok, Ladies, haltet euch fest! Dieser Artikel wird nichts für schwache Nerven!

Was allerdings nicht bedeutet, dass er nur für die Pro’s unter uns ist. Du weißt schon. Die, die seit Jahren alleine reisen, super selbstbewusst sind und überhaupt kein Problem damit haben, einfach mal irgendwelche Menschen anzuquatschen, wenn sie nicht alleine klar kommen. Nope.

Dieser Artikel bringt uns alle an den Rand unserer Komfortzone:

Gerade angekommen im Deutschland-Zwischenstop für den Sommer... und schon wieder den Flug gebucht, für die nächste Überwinterung 😁

Ich kann einfach nicht anders!
Und das nächste Abenteuer startet für mich wieder im September in...?! 😉

http://www.pinkcompass.de

Bist Du neu hier auf Pink Compass?! • Pink Compass

Vielleicht hast Du es schon gemerkt... still und leise hat Pink Compass eine kleine Aufhübschung verpasst bekommen!

Und nicht nur das: Auch die Struktur der Seite wurde kräftig aufgeräumt. Damit Du noch besser, schneller und einfacher an Dein Traumziel kommst, habe ich Dir einen Wegweisen erstellt. Durch Pink Compass und für Deinen Weg zu Deiner nächsten Reise:

Ich habe früher so einige verstreichen lassen. Heute versuche ich so oft wie möglich "Ja" zu sagen.

Wie ist das mit Dir?

http://www.pinkcompass.de

Wie Du an Reisetagen mit Deinen Tagen umgehst!

Knapp verpasst, aber davon lassen wir uns nicht abhalten:

Gestern war Menstrual Hygiene Day ❣️

Grund genug, diesen Artikel noch mal rauszukramen (und ihn demnächst mal zu aktualisieren, nachdem ich nun auch zum Ruby Cup Fan geworden bin!)

Wie gehst Du mit Deinen Tagen an Reisetagen um??

Sorg also dafür, dass Du Dich nicht so nah an den Abgrund begibst und misch mal Deinen Kalender auf!

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Life Hacks: platzsparend Koffer packen | bonprix

Das ist ja fast schon grenzgenial :-D

#nichtgesponsert #einfachgeil

Na, kennst Du das Gefühl? 😉

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Den Job kündigen und reisen!

Immer wieder erreichen mich Nachrichten von Frauen, die begeistert und angespornt von meiner Geschichte ihren Job aufgeben wollen und sich selbständig machen möchten, um zu reisen.

Es freut mich riesig, diese Nachrichten zu lesen und zu sehen, dass ich jemanden ermutigt und angeschubst habe, seine Träume endlich in Angriff zu nehmen.

Kurz darauf folgte daraus auch die Idee, meinen zweiten Blog Um 180 Grad aufzubauen.

Aber.

Ich möchte sicher sein, dass jede dieser Frauen und auch Du, wenn Du darüber nachdenkst, den Job kündigen und reisen zu wollen, es aus den richtigen Gründen tut. Und vor allem nicht Hals über Kopf.

Es ist schwierig, dabei die Balance zu finden, denn einmal entfacht, weiß ich selbst, wie heiß das Reisefieber brennen kann.

Du willst jetzt. sofort. raus.

LIES WEITER:

Auch wenn es nicht immer ganz einfach ist!

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Ein diebstahlsicherer Rucksack: Lohnt er sich auf Reisen wirklich?

Die technischen Stücke auf meiner Packliste sind für mich mittlerweile die wichtigsten! Daher frage auch ich mich immer wieder einmal, ob ein diebstahlsicherer Rucksack nicht langsam mal angebracht wäre.

Denn natürlich sind meine Reise-Dokumente unersetzlich, aber ohne meine Technik im Rucksack würde ich vermutlich nicht nur eingehen wie eine Primel, sondern quasi sofort ohne Job dastehen. Wann aber macht das für Dich, als normale Reisende, wirklich Sinn, sich einen diebstahlsicheren Rucksack anzuschaffen?

Hier also nun die wichtigsten technischen Geräte, die ich mittlerweile auf Reisen immer dabeihabe, aber vor allem meine Empfehlungen, was auch Du dabeihaben solltest – oder eben nicht!

LIES WEITER:

Egal wie lange es dauert. 💛

Liebe Grüße,
Carina

http://www.pinkcompass.de

Es ist besser loszulassen, als dran kaputt zu gehen. – Juli

http://www.pinkcompass.de

11 1/2 versteckte Highlights in Fremantle (Pssst… der „Vorort' von Perth)

*NEU AUF PINK COMPASS*

Ich weiß nicht, wie viele Male ich schon in Fremantle war. Scheinbar nicht oft genug, als dass ich es nicht immer noch aus Versehen „Freemantle“ schreibe, die Fremantle Markets den Ort schlechthin für leckeres Essen gehalten habe (Spoiler alert: Fremantle kann so viel mehr als das…) und den Schildern blind geglaubt habe, die es als „Stadt“ bezeichnen.

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, Fremantle ist auf dem Papier eine Stadt. Aber jeder Einheimische verzieht das Gesicht nur zu einem schiefen Lächeln und winkt ab. Darüber hat mich Ryan von Two Feet & a Heartbeat auf meiner Walking Tour durch diesen schmucken Vorort, wie er es eher bezeichnet, gleich mal als Erstes aufgeklärt.

Und schon ein paar Minuten später verstehe ich auch, wieso.

LIES WEITER:

Vergiss das nicht. <3

http://www.pinkcompass.de

Als Frau alleine Reisen: Alleine im Restaurant

Hand aufs Herz – macht Dir das Probleme?

Bist Du schon dabei ihn zu erschaffen?

http://www.pinkcompass.de

Gestern war schon wieder mein letzter Tag an Australiens Westküste, heute ist mein letzter in Perth und wie immer lässt es mich wehmütig und süchtig nach mehr abreisen.

Nachher steige ich in den Flieger zurück nach Deutschland für einen Sommer-Zwischenstop (ich hoffe, ihr habt dort mittlerweile die ☀️ ausgepackt) aber ich weiß jetzt schon, ich werde bald zurück kommen!

See ya later, Straya 💛

"Was kuckst'n so? Noch nie 'nen pinken Kakadu gesehen?!"

- In Denham gesichtet.
(Und nein, hatte ich nicht.)

Als alleinreisende Frau : Wohin kannst Du sicher reisen?

Platz 1 gewinnt bei mir immer und immer wieder <3

Shell Beach macht seinem Namen alle Ehre. @travelrunplay haben dort einen ganzen Vormittag verbracht und mit Fotomotiven gespielt.

Ich liebe ganz simpel die Masse an klitzekleinen Muscheln und daraus einzelne rauszupicken, auf dem Oberschenkel Formen und Buchstaben zu bilden und wieder von vorn anzufangen.

Ich konnte mich einfach für kein Motiv entscheiden 😄

Solltest Du dort vorbeikommen - meide die Mittagssonne. Die Reflektionen der Muscheln haben es in sich! ☀️☀️☀️

Fotos von Pink Compass Beitrag

Jenny und Basti a.k.a. 22places haben Carina und mir die Aufgabe gegeben, von unserer Camping- und Kayak-Tour mit Wula Gura Nyinda Eco Cultural Adventures zu berichten und zum ersten Mal fühle ich mich dieser Herausforderung nicht gewachsen.

Aus dem Flugzeug springen? Sandboarden? In den Pinnacles einen Handstand zu üben? Check, check, check. Aber diese 22 Stunden (Ha! Das werden die beiden lieben…) mit Capes, unserem geduldigen, herzlichen und durch und durch australischem Guide, in einen einzigen Instagram-Post zu packen? Da muss ich leider kapitulieren.

Von der ersten bis zur letzten Stunde hat mich diese Tour begeistert. Sie hat mich durch heiße Quellen, durch die Milchstraße, rote Erde und türkisfarbenes Meer geführt. Sie hat mich Sandelholz riechen, mich weichen Sand zwischen meinen Füßen und glasklares Salzwasser auf meiner Haut spüren lassen. Sie hat mich strahlen lassen, als metergroße Rochen und meterlange Haie unter unseren Kayaks durchschossen und tief durchatmen lassen, als ich auf einem der roten Hügel über die Weiten dieser traumhaften Landschaft schauen konnte.

Aber vor allem hat mich Capes an das Wichtigste erinnert: Dass diese Natur, diese rote Erde, dieses türkisfarbene Meer und die Ausblicke darüber mich so glücklich machen, wie nichts anderes auf der Welt.

Egal wie gestresst, unzufrieden oder innerlich zerrissen ich ankomme, Westaustralien erdet mich.
Immer und immer wieder.

Rückblick in mein altes Leben... • Pink Compass

Passend zu den Fotos von heute Morgen, die ich hier auf Facebook von mir geteilt habe... die Geschichte dahinter:

Fotos von Pink Compass Beitrag

Am Sonntag habe ich mir im Rahmen unserer Blogger-Challenge durch Western Australia eine ganz eigene Challenge gestellt:

Das Bild von mir, das am 12. März 2011, also vor über sieben Jahren im Kalbarri Nationalpark entstanden ist, im "heute" nachzustellen.

Zwischen diesen beiden Bildern liegen Welten. Damals war ich gerade mal etwas über einen Monat aus meinem Job als Kinderkrankenschwester ausgebrochen und hatte noch absolut keinen Plan, wie sich mein Leben verändern würde.

Für mich fühlt es sich sehr seltsam an, diese beiden Bilder nun nebeneinander zu sehen. Tausende "was wäre gewesen, wenn..." schwirren mir dabei durch den Kopf und alle Szenarien landen bei ein und demselben Gedanken:

Wie unglaublich froh ich bin, dass alles ganz genauso gekommen ist, wie es gekommen ist <3

Auf die nächsten sieben Jahre Ungewissheit! 🎉

PS. Keine Panik, das Bild ist eine gelungene optische Täuschung – der Boden ist direkt unter dem Rand des Fotos ;-P

🎶 Pink, pink, pink sind alle meine Farben. 🎶

22places hatten mir und TRAVEL RUN PLAY in ihren Instastories die Herausforderung gestellt, am Pink Lake in der Nähe von Kalbarri auf unserem Western Australia Roadtrip Fotos zu schießen, die SO noch nicht gemacht wurden.

DIE Challenge haben wir sowas von ernst genommen, dass wir in verschiedenen Supermärkten Ballons und Kordel aufgetrieben haben und uns dann sogar in fiesem Schlamm gewälzt (okok, nicht "gewälzt", aber gewagt) haben, um diese Fotos zu ergattern.

Bei Carina auf Instagram kannst Du sogar noch genauer sehen, was für Opfer wir gebracht haben :-D

Und?? Was sagst Du? Challenge bestanden?? ;-)

Die Langzeitreise – meine Fehler und Lerneffekte aus 5 Jahren!

Der erste passiert mir auch heute immer mal wieder...

Fotos von Pink Compass Beitrag

22places haben mir und TRAVEL RUN PLAY die Herausforderung gestellt, in den Pinnacles einen Handstand zu machen. Ein Rad würde auch reichen, meinten sie großzügig.

Ha!! Locker. Easypeasy. Haben wir gleich beides (swipe nach rechts, um unseren Synchron-Radschlag zu sehen) eben mal beim Durchfahren des Nambung Nationalparks erledigt.

Im Gegenzug fordern wir die Zwei nun auf, im Karijini Nationalpark die 50 Shades of Red in einem Schnappschuss einzufangen. Ebenso großzügig würden wir auch 22 gelten lassen 😜

Na?? Schafft ihr das? 😉

PS. Carina und ich sammeln weiter Ideen für Challenges, die wir den beiden auf unserer Reise durch Western Australia stellen können. Falls Du eine hast, rein damit in die Kommentare! Wir brauchen noch Nachschub! 👇📱📝

Als Frau auf dem Motorrad um die Welt: Pakistan

Und immer, wenn ich denke, jetzt hab ich echt alles gesehen und gehört... :-D <3

Sandboarding ist das neue Surfen.
Oder zumindest das Surfen, das ich beherrsche 😜

Warst Du in Lancelin in Western Australia schon mal Sandboarden? War heute mein erstes Mal! (Und deutlich Adrenalin-ärmer als Fallschirmspringen :-D )

PS. Lieben Dank an 'Have a chat General Store' in Lancelin für unsere tollen Boards! <3

Daran arbeite ich hier in Westaustralien auch gerade wieder 😜

Fotos von Pink Compass Beitrag

Ehrlich jetzt... hast Du jeeemals ein knuffigeres Tier als einen Quokka gesehen? 😍

Ich bin total schockverliebt und meine Stimme ist sofort um zwei Oktaven gestiegen, als ich angefangen habe mit diesem Fellbausch zu reden.

Sind allerdings nicht zu unterschätzen, die Kleinen. Dieser hier hatte noch zwei Kumpel im Schlepptau, die immer wieder versucht haben in meine Tasche zu klettern und sich meinen Müsliriegel zu schnappen 😝

Um sie zu sehen, musst Du mit der Fähre nur von Perth nach Rottnest Island und dann dort kräftig nach ihnen Ausschau halten. Aaaber ✋ nicht kuscheln, knutschen oder mit Essen bestechen! Es sind immer noch wilde, freie Tiere, keine aus dem Streichelzoo. Und das sollen sie auch bleiben. 💛

Gesehen auf Rottnest Island auf meiner Reise durch Western Australia!

Fotos von Pink Compass Beitrag

(Werbung)

Ok, lass uns doch mal kurz über Komfortzonen reden...
Ich war heute etwa 14.000 Fuß außerhalb meiner eigenen 🙈

Zum Glück waren Carina (TRAVEL RUN PLAY) und Jenny (22places) meine Rückendeckung!!

PS. Ich bin gerade mit den Zwei + Basti von 22places auf einer 12-Tage Blogger-Challenge durch Western Australia unterwegs und stelle mich so einigen Herausforderungen dabei! Aber das war definitiv die knackigste!

Fotos von Pink Compass Beitrag

(Werbung)

Australien ist riesig.

Und trotzdem lande ich hier immer und immer wieder in den gleichen Ecken: Western Australia. Dem Südwesten und alles in Richtung Exmouth 💛

Dahin dürft ihr mich, Carina von TRAVEL RUN PLAY und Jenny & Basti von 22places auch gerade begleiten!

Seit gestern machen wir schon gemeinsam und doch in zwei Teams (die zwei Carinas selbstverständlich in einem davon!) Perth unsicher und ab übermorgen düsen wir in einem Roadtrip, der sich sehen lassen kann, dann die Westküste hoch.

Dabei Carina, die bisher nur die Ostküste von Australien kennt, "meine" Westküste zeigen zu können, lässt mein Herz vor Vorfreude schon platzen!

Was wir dabei alles anstellen werden (allerlei Schabernack), könnt ihr auf unseren drei Instagram-Profilen auch (fast) live verfolgen.

Zumindest, wenn wir Netz haben :-D

PS. Diese Schnappschüsse hat Jenny letzte Woche von mir im Südwesten geschossen!

hotel-loewen-heutensbach.de